Follow us

PubMed

Academia.edu

ResearchGate

Spacer
KV7
KV6
KV4
KV3
KV2
KV1

Weimar Sepsis Update 2013

04. - 06.09.2013

04.09.13

Weimar Sepsis Update 2013 "Consensus & Controversies"
- 6. Internationaler Kongress "Sepsis and multiorgan dysfunction" der Deutschen Sepsis-Gesellschaft e.V.

Weimar Sepsis Update

Veranstaltungsort
Kongress Zentrum "Neue Weimarhalle"
UNESCO-Platz 1
99423 Weimar
Kongress Zentrum

Ziele
Sowohl die in Revision befindlichen Leitlinien der DSG zur „Prävention, Diagnose, Therapie und Nachsorge der Sepsis“ als auch das Weimar Sepsis Update 2013 werden sich den Fragen stellen, wie wir Struktur- und Prozessqualität verbessern können, um der unverändert hohen Sterblichkeit zu begegnen.

*Wo liegen die Defizite in der Diagnostik und welche neuen therapeutischen Wege sollten beschritten werden?
*Gibt es einen iatrogen-therapiebezogenen Beitrag (adverse events), den wir zu wenig berücksichtigt haben?
*Haben wir das Potential präventiver Maßnahmen unterschätzt? Immerhin weisen ca. 70% der Sepsispatienten eine nosokomiale Infektion auf.
*Und schließlich, was ist angesichts der immer kürzeren Verweildauer in den Akutkrankenhäusern mit der Ergebnisqualität: wie hoch ist Langzeitüberlebensrate und wie ist die gesundheitsbezogene Lebensqualität?

Der weimar sepsis update 2013 wird sich in zahlreichen Pro-und-Contra-Debatten diesen Fragen widmen. Wieder werden nationale und internationale Experten sich bemühen, den Konsens zu finden, aber auch die Kontroversen herauszustellen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Deutsche Sepsisgesellschaft e.V.

Folgende SEPTOMICS Workshops finden im Rahmen des Weimar Sepsis Update zeitgleich von 09:00 - 12:00 Uhr statt:

04.09.2013 WORKSHOP 1 - Vorsitz: Prof. Dr. Hortense Slevogt (Host Septomics, Jena), Prof. Dr. Niels Riedemann, (Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie, Jena)

SEPTOMICS / DSG Expertenworkshop zu neuen therapeutischen targets in der Sepsistherapie

Sprecher:

John Marshall, Toronto
Die Verwendung von Biomarkern zur Sepsistherapie
Uwe Völker, Greifswald
Bedeutung für Proteomik bei der Suche nach Biomarkern für schwere Infektionen
Claudia Nold, Melbourne
IL-37 - Hoffnungsschimmer oder einfach nur ein weiteres Interleukin?
Marcel Nold, Melbourne
Entzündungshemmung bei nekrotisierender Enterokolitits
Hortense Slevogt, Jena
Alarmsignale und resolutions-assoziierte molekulare Muster: Entzündungsregulatoren]
Philipp Rauch, München
Die Rolle von B-Zellen und angeborener Immunität in der Sepsis

04.09.2013 WORKSHOP 2 - Vorsitz: Prof. Dr. Oliver Kurzai (Fungal Septomics, Jena), Dr. Scott Filler M.D., Los Angeles

SEPTOMICS / DSG Expertenworkshop: invasive Pilzinfektionen bei Sepsis

Sprecher:

Scott Filler, Los Angeles
Interaktion von fungalen Pathogenen mit Epithel- und Endothelzellen
Oliver Kurzai, Jena
Immunerkennung von Candida albicans in menschlichem Blut
Sascha Brunke, Jena
Erreger-Wirt-Interaktion bei Candida-Infektionen
Agostinho Carvalho, Perugia
Genetische Risikofaktoren für Pilzinfektionen

siehe auch: Vorprogramm






Welt-Sepsis-Tag 2017

Kurzfilmworkshop Sepsis
Mach mit!

World Sepsis Day

News:

  • 02.06.2017NWG Host Fungal Interfaces steigt bei „FungiNet“ ein
  • 20.08.14 | 01.06.20177. Jenaer Firmenlauf – Septomics wieder mit dabei
  • 27.02.2017Virulenzstrategie: Wie Pilze den pH-Wert Ihrer Umgebung verändern
  • 01.01.2017Prof. Dr. Bettina Löffler wird neue Sprecherin des ZIK Septomics
  • 01.11.2016Neue ZIK-Forschergruppe „Translational Septomics“ startet im November


Septomics ist ein Zentrum für Innovationskompetenz der:

Footer Logos 1

Septomics wird gefördert durch:

Footer Logos 2